Leuchtmittel

 
Unter Leuchtmitteln werden alle elektrischen Geräte verstanden, die in der Lage sind Licht zu erzeugen. Neben Lampen zählen dazu alle Gegenstände, die durch chemische oder physikalische Reaktionen Licht erzeugen. Gemein ist allen, dass sie Lichtquellen bilden.

Elektrische Leuchtmittel

Traditionell benötigen elektrische Leuchtmittel eine gasdichte Hülle. Bei Glüh- und Gasentladungslampen besteht diese meist aus Glas (z.B. Glaskolben oder Glasröhren). Leuchtdioden oder Kondensator Leuchtfolien sind teilweise komplett mit Kunststoff umhüllt.

Meist sind zum Betreiben von Leuchtmitteln weitere Betriebsmittel, wie beispielsweise Schalter, Zündgerät, Vorschaltgerät, Starter und Dimmer nötig. All diese Teile werden in einer Leuchte untergebracht und mit einer elektrischen Anschlusseinrichtung ausgestattet.

Meist wird dieser elektrische Anschluss über spezielle Fassungen hergestellt. Die Fassungen nehmen den Sockel, bzw. die Anschluss-Stifte des Leuchtmittels auf und lassen sich in den häufigsten Fällen, da die meisten Leuchtmittel eine wesentlich kürzere Lebensdauer als ihre Leuchten haben, ohne Werkzeug wechseln. Einige bekannte Sockelformen sind beispielsweise Schraub-, Bajonett- oder Stecksockel.

Durch anliegende Drähte können auch sockellose Leuchtmittel zum schnellen Auswechseln vorbereitet sein. Meist jedoch sind diese Drähte angelötet.

Folgende Daten sind für Leuchtmittel von Wichtigkeit:

Leistungsaufnahme (Nennleistung)
Lichtausbeute (typische Werte siehe Lichtquelle)
Lichtstrom
Lichtstärke
Betriebsspannung (Nennspannung)
Betriebsstrom (Nennstrom)
Fassungs- bzw. Sockeltyp


Grob können Leuchtmittel folgendermaßen unterschieden werden:

Glühlampen
Gasentladungslampen
Leuchtdioden (kein Schutzglas, jedoch Strombegrenzung erforderlich)


Bei Leuchtmittel, die während des Betriebes hohe Kolbentemperaturen erreichen (bspw. Halogenglühlampen und Hochdruck- /Höchstdruck-Gasentladungslampen), sollte auch im kalten Zustand vermieden werden sie mit der bloßen Hand zu berühren, da sonst die Gefahr besteht, dass Fingerabdrücke einbrennen und später zum Lampenausfall führen. Da Leuchtmittel teilweise sehr hohe Sockeltemperaturen erreichen ist der Betrieb lediglich in speziellen Fassungen ratsam. Leuchtmittel müssen unbedingt zu den Spezifikationen der Leuchten passen. Die Leistungsaufnahme von Glühlampen kann auch kleiner als die maximal für die Leuchte mögliche Leistungsaufnahme sein, nie jedoch höher.

Inzwischen gibt es auch LED-Leuchtmittel, die mit entsprechenden Sockeln ausgestattet direkt als lühlampenersatz verwendet werden können. Um sie an den gängigen Spannungen zu betreiben sind die zur Strombegrenzung erforderlichen Bauteile im Sockel integriert.

Aussenleuchten
Leuchtmittel
Leuchtstoffröhre
Lichtwerbung
Scheinwerfer

Copyright © 2008 lichtloesung.de | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap []